Für Eltern

Terminliste

März

07.-11.03.2022Mo-Doweek of basketball2.-4. Klassen
08.+09.03.2022Di + Mi5./6. Std.VK-Schulspiel
09.+10.03.2022Mi + Do3. ÜbungJugendverkehrsschule4. Klassen
15.+16.03.2022Di + MiPrüfungJugendverkehrsschule4. Klassen
15.+16.03.2022 Di + Mi ab 14.00 UhrSchuleinschreibung
18.03.2022Freitag5./6. Std. Schulspiel
14.- 21.03.2022 Fahrradanhänger 2. + 3. Klassen
21.+22.03.2022Mo + DiRealverkehrJugendverkehrsschule4. Klassen
24.03.2022Donnerstag   8.15-11.20 Uhr Münchner Chorbuben und Münchner Chormädchen 1./2. Klassen jede Klasse 15 min in der Turnhalle

April

02.04.2022Samstag Beginn Ramadan
06./.07.04.2022Mi/Do „Beweg dich schlau“ mit
Felix Neureuther gemeldete Klassen

Mai

30.4.- 02.5.2022Sa – Mo Ramazan Bayrami 
02.05.2022Montag Ausgabe der Übertrittszeugnisse 
02.-06.05.2022Mo-FrZahnärztinalle Klassen
04.05.2022Mittwoch Orientierungsarbeiten2 (D/ RS) VERA3 (Deutsch I-Lesen)2. + 3. Klassen
06.05.2022Freitag VERA3 (Deutsch II-Sprache/Spr. Unt.)3. Klassen
10.05.2022Dienstag VERA3 (Mathe-Größen und Messen/Raum und Form)3. Klassen
11.05.2022Mittwoch19.00 -20.30 UhrElterninfoabend zum bayerischen Schulsystem in Präsenz (Aula der GS/MS Toni-Pfülf-Str. 303. Klassen
ab Mitte Mai  Probeunterricht Gymn./Realschulen4. Klassen
14.05.2022Samstag10.00 Uhr St. Agnes: Erstkommunion 3. Klassen
15.05.2022 Sonntag11.00 Uhr St. Agnes: Erstkommunion 3. Klassen
26.05.2022DonnerstagChristi Himmelfahrt
27.05.2022Freitag14.00 – 19.00 UhrSommerfest

Juni

27.06.-01.07.22Mo-Mi  Projekttage 1. – 4. Klassen
29.06.-20.07.2022Projekttage Ganztagsklassen

Juli

04.07.-08.07.2022Cybermobbing Workshop4. Klassen
18.07.20228:00 Uhr – 11.20 UhrKinder laufen für Kinder2.-4. Klassen
29.07.2022Freitag 8.00 Uhr – 09.00 Uhr  Zeugnisausgabe1. – 4. Klassen  

Stand 27.09.2022

Entschuldigung im Krankheitsfall

Die Schule ist im Krankheitsfall unverzüglich, unter Angabe des Grundes, zu verständigen. Im Falle fernmündlicher Entschuldigung ist die schriftliche Mitteilung innerhalb von zwei Tagen nachzureichen. Bei einer Erkrankung, die länger als drei Unterrichtstage dauert ist bei Wiederbesuch der Schule eine Mitteilung über die Dauer der Krankheit vorzulegen. Dauert die Erkrankung mehr als zehn Unterrichtstage, kann die Schule die Vorlage eines ärztlichen Attestes verlangen.
Liegt bis 8.15 Uhr keine Entschuldigung vor ist die Schule verpflichtet, bei den Erziehungsberechtigten Auskunft über den Grund der Abwesenheit einzuholen – gegebenenfalls auch an Ihrer Arbeitsstelle!

Ferienkalender

Bitte beachten Sie bei Ihrer Urlaubsplanung, dass es generell nicht gestattet ist, Kinder an den Randtagen vor bzw. nach den festgelegten Ferienzeiten vom Unterricht freizustellen.

Ferner sind folgende Tage unterrichtsfrei (die Gruppen der Mittagsbetreuung sind ebenfalls geschlossen):

Buß- und Bettag:  Mittwoch, 17.11.2021
    
Christi Himmelfahrt:  Donnerstag, 26.05.2022

Waldmeister ABC

Schulberatung

Schulpsychologen/innen und qualifizierte Beratungslehrer/innen sind Teil des schulischen Beratungssystems. Unmittelbarer Berater ist jedoch zunächst die Lehrkraft.

In besonderen Fällen können die qualifizierten Beratungslehrkräfte oder die Schulpsychologinnen/ en weiterhelfen. Da die Beratungsfachkräfte mehrere Schulen betreuen sind Wartezeiten nicht immer vermeidbar.
Die Schulberatung in München ist verschiedene Beratungsbezirke eingeteilt. Der zuständige Beratungsbezirk ist für unsere Schule der Beratungsbezirk Nr. 8:
Toni-Pfülf-Str. 30 80995 München.

Im Schuljahr 2020/21 erreichen Sie die Beratungskräfte zu folgenden Zeiten:

Staatl.Schulpsychologinnen: Tel. 158 169 146

Frau Kristin Schneider: Montag 10:00 Uhr – 11:00 Uhr

Frau Christina Münch: Mittwoch 12:30 Uhr – 13:30 Uhr

Dr. Bodo Wild, Qual. Beratungslehrer und Beratungsrektor:

Do., 9.30 – 10.30 Uhr Tel. 089/158 169 146 (AB ist geschaltet)

„In solchen Fälle könnten Sie sich z.B. an uns wenden:

  • Fragen zur Schullaufbahn
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Lese-Rechtschreib-Störung
  • Schwierigkeiten beim Rechnen-Lernen
  • Besondere Begabung
  • Inklusion
  • Verhaltensprobleme und Konflikte
  • Mobbing
  • Psychische Belastungen und persönliche Krisen“

Informationen zu den weiterführenden Schulen:

Erziehungsberatung an Grundschulen

Stefan Redler: Dienstag 12:00 Uhr – 16:00 Uhr und Freitag 8:00 Uhr – 12:00 Uhr

Neben diesem Weg gibt es auch die Möglichkeit, sich an die staatlichen und kommunalen Schulberatungsstellen zu wenden:

Staatliche Schulberatung München, Infanteriestraße 7, 80797 München
Tel089/558 99 89-60
E-Mail:info@sbmuenchen.bayern.de
Die Email-Adressen der Mitarbeiter setzen sich zusammen aus Vorname.Nachname@sbmuc.de

Beratungsstelle am Staatlichen Schulamt München, Schwanthalerstr. 40, 80336 München, Tel. 089/ 233-834-64

Eine Adressenliste bei psychischen Erkrankungen (Depressionen und Angststörungen) im Kindesalter finden sie hier.

Betreuungsangebot

Kooperativer Ganztag (KoGa): In diesem Schuljahr starten die ersten Klassen in der flexiblen Variante des kooperativen Ganztages. Über das Konzept können Sie sich unter dem Menü KoGa informieren.

Mittagsbetreuung der Grundschule an der Waldmeisterstraße

Gruppen: In unseren drei Gruppen werden ca. 80 Kinder vom Unterrichtsende bis zum frühen Nachmittag (13:05 bzw. 14:00 Uhr) betreut.

Gruppe 1: bis 16:00 Uhr

Gruppe 2: bis 15:30 Uhr (in den Räumlichkeiten der Kirche)

Gruppe 3: bis 15:30 Uhr

Um die Kinder kümmern sich mehrere Teams von derzeit ca. 8 Betreuer:innen.

Unsere Gruppenräume befinden sich auf dem Schulgelände sowie im Pfarrheim der benachbarten St. Agnes-Kirche. Alle Gruppen können den Pausenhof und das Sportgelände der Schule nutzen. Für alle Gruppen besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Mittagessen. Alternativ können die Kinder auch Brotzeit machen. Hausauf­gaben­betreuung findet statt.

Die Mittagsbetreuung findet an allen Schultagen statt. Während der Ferien ist die Mittagsbetreuung geschlossen.

Anmeldung:
Für das Schuljahr 2022/23 findet die zentrale Einschreibung im März 2022 zeitgleich mit der Schuleinschreibung für die Erstklässler statt.

Bitte reichen Sie mit der Anmeldung aktuelle Arbeitsbestätigungen mit den genauen Arbeitszeiten beider Eltern ein oder legen Sie ggf. eine schriftliche, nachvoll­ziehbare Begründung vor, warum Sie den Platz benötigen.

Wir weisen darauf hin, dass Anmeldungen ohne Nachweise bei der Platz­ver­gabe nachrangig behandelt werden.

Organisation:
Unsere Mittagsbetreuung wird über mehrere Elterninitiativen organisiert – die Mithilfe der Eltern ist willkommen und gerne gesehen! Sobald ein Kind einen Platz in der Mittagsbetreuung erhält, werden die Eltern Mitglieder der Elterninitiative.

Die Mittagsbetreuung finanziert sich über Elternbeiträge sowie aus Zuschüssen der Stadt München und des Freistaats Bayern.

Kontakt: mb-waldmeisterschule@gmx.de

Stand: 28. September 2021

Ferienangebote:

Falls Sie für die bevorstehenden Sommerferien noch nach interessanten Attraktionen oder nach einer geeigneten Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind suchen:

KiBeLino ist ein attraktives, außerschulisches Betreuungsprogramm in den Bereichen Sport, Musik, Tanz, Theater und Kunst, das von der Landeshauptstadt München gefördert wird. Durch ein abwechslungsreiches und buntes Programm wird den Teilnehmern in den Ferien jede Menge Spaß geboten. Die Kinder werden qualifiziert von 7:00 Uhr – 16:00 Uhr betreut. Eine Nachmittagsbetreuung bis 18:00 Uhr ist zusätzlich möglich. Tagesausflüge bieten zusätzliche Abwechslung sowie Anregungen zur aktiven Freizeitgestaltung.

Für Familien mit geringem bis mittlerem Einkommen sowie für Familien mit SGB-II Leistungsbezug bietet der Verein großzügige Rabatte.

Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie  hier.

Ein weiteres Angebot für die Sommerferien bietet die Aktion „Sommer, Sonne, LILALI – Ferien im Olympiapark„.

Neue Sportarten und Bewegungskünste ausprobieren. Der Phantasie Raum geben. Freundschaften schließen.  Andere Welten erkunden und sich dabei selbst neu kennen lernen… Kurz: Phantastische Ferien verbringen können Kinder und Jugendliche bei LILALU, dem Ferienprogramm der Johanniter.Zur Auswahl stehen ganztagsbetreute, einwöchige Workshops (von Akrobatik über Parkour bis Zauberei) ebenso wie eintägige Erlebnisreisen in der Beacharena und der Kreativwerkstatt.Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier.

FAQ´s

  • Bildung und Teilhabe

Das Bildungspaket ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien in München mehr Zukunftschancen. Es ist der Landeshauptstadt München und dem Jobcenter ein besonderes Anliegen, dass alle Kinder und Jugendlichen davon profitieren. Das Bildungspaket folgt der Leitidee: Mitmachen möglich machen – Kindern Chancen eröffnen.
Alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II), Sozialgesetzbuch XII  (SGB XII) oder dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten bzw. deren Eltern Wohngeld oder einen Kinderzuschlag beziehen, haben einen Rechtsanspruch auf folgende Bildungs- und Teilhabeleistungen:

•Übernahme der Kosten für ein gemeinschaftliches Mittagessen in der Schule oder Kindertagesstätte, soweit es dort angeboten wird (Eigenanteil 1€)

•Übernahme der Kosten für eintägige und mehr mehrtägige Ausflüge in der Schule oder Kindertageseinrichtung

•Übernahme der Kosten für Nachhilfeunterricht in Höhe von max. 10,00 € für Gruppen- und max. 20,00 € für Einzelunterricht pro Schulstunde (= 45 Minuten)

•Übernahme der Kosten für die Teilnahme an Sport– und Kulturangeboten in Höhe von 10,00 € pro Monat (bis zum 18. Geburtstag)

•Übernahme der Kosten für Schulbedarf in Höhe von insgesamt. 100,00 € pro Schuljahr

•Schulwegbeförderung

Weitere Informationen zum Bildungspaket – auch in verschiedenen Sprachen – finden Sie hier.

Alle Leistungen aus dem Bildungspaket erhalten Sie nur auf Antrag beim Sozialbürgerhaus.Sie können das Antragsformular hier www.muenchen.de/rathaus/dam/jcr:6da71ec2-9ea6-4c04-8b19-22cbd06ad48a/lhm_antrag_bildung-und-teilhabe downloaden  und die Leistung schriftlich beim Sozialbürgerhaus zuständigen  Sozialbürgerhaus Nord (Milbertshofen – Am Hart – Feldmoching – Hasenbergl), Knorrstr. 101 – 103, 80807 München beantragen.

Nähere Informationen zum Sozialbürgerhaus erhalten Sie hier.

  • Einschulung

Zu diesem Thema findet am Dienstag, 03.02.2022, um 18:00 Uhr, ein Elterninfo-Abend an unserer Grundschule statt. Alle Familien, die laut Meldung durch das Einwohnermeldeamt in unserem Schulsprengel wohnen, werden per Post zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Aufnahme in die Grundschule:

reguläre Einschulung: Kinder, die das 6. Lebensjahr vom 01. Oktober des Vorjahres bis zum 30. September des laufenden Jahres erreichen.
vorzeitige Aufnahme auf Antrag durch die Erziehungsberechtigten: Kinder, die das 6. Lebensjahr im Zeitraum vom 01. Oktober bis 31. Dezember erreichen.
vorzeitige Aufnahme auf Antrag der Erziehungsberechtigten mit schulpsychologischem Gutachten: Kinder, die das 6. Lebensjahr nach dem 31. Dezember des laufenden Jahres erreichen.

Am Tag der Schuleinschreibung nimmt Ihr Kind an einem „Screening“ teil. In diesem kleinen Schulspiel werden die Basis-Kompetenzen, die Ihr Kind vor Schulbeginn erworben hat, überprüft. Sollten sich Auffälligkeiten in den Bereichen Feinmotorik, sprachliche Entwicklung, mathematische Kompetenzen und phonologische Bewusstheit zeigen, beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch über individuelle Fördermöglichkeiten bis zum Schulbeginn. Gegebenenfalls laden wir Ihr Kind am nächsten Tag zu einer genaueren Beobachtung im Rahmen eines „Unterrichtsspiels“ ein. Sollte das Ergebnis große Auffälligkeiten aufzeigen, ist es möglich, Ihr Kind für ein Jahr vom Schulbesuch zurückzustellen.

Die Terminvereinbarung für die Gesundheitsuntersuchung zur Einschulung im Referat für Gesundheit und Umwelt erfolgt telefonisch unter 233-96363. Informationen erhalten Sie im Internet unter www.muenchen.de/schulaerztin. Sollte Ihr Kind erst nach dem Einschreibtag untersucht werden, reichen Sie die Bescheinigung nach (Post/Einwurf Schulbriefkasten). Zur Anmeldung ist die Vorlage der Geburtsurkunde erforderlich. Des weiteren sind eventuell vorhandene Sorgerechtsbeschlüsse und Scheidungsurkunden mitzubringen.

Bei vorzeitigem Einschulungswunsch nehmen Sie bitte bereits vor der Schuleinschreibung telefonisch Kontakt mit uns auf. Kinder, die nach dem 31. Dezember geboren sind, nehmen zunächst am Screening und Unterrichtsspiel teil. Die Ergebnisse werden an den zuständigen schulpsychologischen Dienst weitergeleitet. Dieser lädt Sie und Ihr Kind zu einer schulpsychologischen Untersuchung ein. Im abschließenden Gutachten fasst die Schulpsychologin die Ergebnisse, die Beobachtungen der Schule, die Informationen des Kindergartens und der schulärztlichen Untersuchung zusammen und spricht eine Empfehlung aus. Die Gesamtpersönlichkeit des Kindes, nicht nur sein Intellekt, sollte den Anforderungen der Schule gewachsen sein. Das Kind sollte außerdem bereit sein, sich den schulischen Anforderungen zu stellen. Die Schulleitung trifft abschließend die Entscheidung über die Schulaufnahme.

Für Kinder ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse gibt es besondere Fördermaßnahmen:

Vorkurs Deutsch ( im Jahr vor der Einschulung),

Die Schulanmeldung eines Kindes mit sonderpädagogischen Förderbedarf erfolgt in der Regel an der Sprengelschule. Wir bitten wir Sie in diesem Fall vorab Kontakt mit der Schulleitung aufzunehmen.

  • freiwilliger Rücktritt

Grundschüler können eine Jahrgangsstufe auch freiwillig wiederholen, im Gegensatz zur Pflichtwiederholung. Die Grundschulordnung (GrSO) regelt in § 41 Abs. 1 das freiwillige Wiederholen:
(1) 1 Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können Schülerinnen oder Schüler freiwillig wiederholen oder spätestens zum Schulhalbjahr in die vorherige Jahrgangsstufe zurücktreten. 2 Die Entscheidung trifft die Lehrerkonferenz unter Würdigung der schulischen Leistungen der Schülerin oder des Schülers.

Das freiwillige Wiederholen kann empfohlen werden, wenn z. B. durch längere Krankheiten der Stoff nicht genügend nachgelernt werden konnte und die Leistungsergebnisse auf Kenntnislücken schließen lassen. Dabei ist das Ziel der freiwilligen Wiederholung, die bestehenden Wissens- uund Kenntnislücken durch Wiederholung zu schließen, um ein problemloses Weiterlernen in der nächsthöheren Jahrgangsstufe zu ermöglichen.

Unter dem Aspekt der Würdigung der Leistungen einer Schülerin, eines Schülers kann der Sinn der freiwilligen Wiederholung nicht in einer Notenverbesserung z. B. von Note 2 auf 1 oder Note 3 auf 2 liegen. Eine freiwillige Wiederholung der 4. Jahrgangsstufe ist im Hinblick auf eine Notenverbesserung für den Übertritt nicht möglich.

www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/muenchen/

  • Gastschulantrag

Eltern von Kindern, die nicht im Schulsprengel wohnen, jedoch an einer anderen Grundschule eingeschult werden sollen, haben die Möglichkeit, einen Gastschulantrag zu stellen. Dieser wird grundsätzlich an der Sprengelschule gestellt, die Schulleitungen der abgebenden und aufnehmenden Grundschulen nehmen dazu Stellung. Die Entscheidung über die Genehmigung liegt beim Referat für Bildung uns Sport – Fachabteilung 4 in München.

Download Gastschulantrag

Kriterien für einen positiven Bescheid sind: Alleinerziehende/Beide Elternteile sind voll berufstätig (Bestätigung des Arbeitgebers) und haben einen Betreuungsplatz an der Gastschule z.B. Hort, Mittagsbetreuung oder Privatperson (Zusage der Einrichtung/Bestätigungsschreiben der betreuenden Person), Geschwisterkinder besuchen bereits die Gastschule.

  • Überspringen einer Jahrgangsstufe

In der Grundschule wird das Überspringen einer Jahrgangsstufe ermöglicht durch §41 GrSO (Grundschulordnung):

(2) 1 Besonders befähigten Schülerinnen und Schülern kann auf Antrag der Erziehungsberechtigten das Überspringen gestattet werden, wenn zu erwarten ist, dass sie nach Reife und Leistungsfähigkeit den Anforderungen dieser Jahrgangsstufe gewachsen sind.

3 Das Überspringen erfolgt im Fall des Satzes 1 zum Schuljahresende, in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 auch im Anschluss an die Aushändigung des Zwischenzeugnisses. Die Entscheidung trifft die Schulleitung.

www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/muenchen/

  • Übertritt

Ein erster Elterninformationsabend findet bereits in der Regel in der 3. Klasse zum Thema „Bildungslandschaft Bayern“ statt. Zu Beginn der 4. Klasse gibt es eine  Informationsveranstaltung an unserer Schule. Vertreter aus Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Wirtschaftsschule sowie Gesamtschule informieren Sie, welche Möglichkeiten der weiterführenden Schulwahl nach Aushändigung des Übertrittszeugnisses für Sie zur Auswahl stehen. Informationen unter: www.km.bayern.de/eltern/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html

  • Vorkurs Deutsch

www.stmas.bayern.de/kinderbetreuung/gaerten/vorkurs.php

Schulweg & Selbstständigkeit

Diese Fragen sollten Sie sich stellen, bevor Ihr Kind den Schulweg alleine geht:

1. Geht mein Kind nur Wege, die wir vorher besprochen haben?

2. Verhält es sich richtig beim Überqueren der Straße?

3. Bleibt es vor dem Betreten der Fahrbahn an der Gehsteigkante stehen?

4. Schaut es beim Überqueren der Straße immer nach links, rechts und noch einmal nach links?

5. Sucht es Blickkontakt zu den Fahrzeugführern?

6. Bleibt es am Fahrbahnrand stehen, wenn sich Fahrzeuge nähern?

7. Kann es sicher auf Veränderungen des Schulweges (z.B. eine Baustelle) reagieren?

Hier finden Sie den aktuellen Schulwegplan mit hilfreichen Informationen für einen sicheren Schulweg Ihres Kindes:

Sie fördern die Selbstständigkeit Ihres Kindes, wenn Sie es den Schulweg alleine gehen lassen. Wenn es notwendig ist Ihr Kind zur Schule zu begleiten, verabschieden Sie es bitte vor dem Schulhaus und nehmen es nach dem Unterricht auch dort wieder in Empfang.